Mein Autorenportrait

Foto von Ingeborg Münch
Ingeborg Münch

Es begann, als ich meine kleine Tochter bekam und als junge Mutter mein Töchterchen jeden Abend mit einer neuen schönen Geschichte ins Land der Träume schickte. Wir ließen Ritter kämpfen, Elfen fliegen, Bäume richten, Vögel sprechen und schafften es so, Träume ein bisschen Wirklichkeit werden zu lassen. Irgendwann fing ich an, diese Geschichten auf Papier festzuhalten. Damit schaffe ich es immer wieder, Jung und Alt auf verschiedenen Lesungen zu fesseln und die Menschen für einen Augenblick aus dem grauen Alltag fliehen zu lassen.
Etliche Auszeichnungen sprechen für sich.

Ich wurde in Krefeld geboren und lebe heute mit meiner Familie in Brunsbüttel.

Zu meinem BOD-Autorenportrait

 

 

Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften:

 

Erzählungen:

  • Besuch in der Kinderklinik (Hallo Dithmarschen, 18.12.1991)
  • Von Menschen und Möhren (Hallo Dithmarschen, 04.10.1995)
  • Hoffentlich dauert der Winter nicht zu lang (Hallo Dithmarschen, 30.10.1996)
  • Abschied eines Sterbenden (Hallo Dithmarschen, 01.04.1998)
  • P.S. Ich habe  mein Eldorado gefunden (Dat Keesblatt 16.03.2007 ff.)

Reportagen:

  • Die Glabiatoren - Drei Geschwister schreiben Geschichte (Rheinische Post 24.06.2013)

 

Bücher:

  • Ich war 13
  • Sie war 13 

          (beide veröffentlicht im Januar 2009)

  • Johnnys Erzählungen

          (veröffentlicht im Oktober 2009)

          (seit Mai 2013 auch als E-BOOK)

  • Di kleine Geie'

          (veröffentlicht im Januar 2010)

 

Kurzgeschichten:

  • Rama und Ramina
  • Das ist die Geschichte von Schneewittchen und den sieben Zwergen und was passieren kann, wenn man als Kind beim Märchenerzählen nicht richtig aufgepaßt hat.
  • Dumm gelaufen
  • Brief von Hyppo
  • Die Garage
  • Sie nannten ihn Bär
  • Sparen lohnt sich doch
  • Käpt´n Blaubär, Rama und Ramina
  • Der große rote Omnibus, Onkel Sam und viele Kinder
  • Die Geschichte vom Sarotti-Mohr
  • Sitz ordentlich, Kind!
  • Briefe von Toffie:
    •    Aus dem Leben eines 4 Monate alten Kaninchens
    •    Aus dem Leben eines 10 Monate alten Kaninchens
    •    Aus dem Leben eines 4 Jahre alten Kaninchens
  • Titanic - Fortsetzung
  • Heimweh nach dem Brunsbütteler Wasserturm
  • Spuk im Marner Skatclubmuseum
  • "Meine" Fünffingerlinde
  • P.S. Ich habe mein Eldorado gefunden
  • Münchhausen und sein treuer Page
  • Das offene Fenster
  • Mein ganz besonderer Freund
  • Freitag, der 13.
  • Auf dem Schiff - Mein bester Freund, seine Lädi und ich
  • Da steh ich nun ... (Ein-Frau-Stück)
  • Johnnys Wintermärchen
  • Die Prophezeiung
  • Espresso – Amore mio
  • Cleopatras Dream
  • Die Rettung
  • Die Todesanzeige
  • Besuch in der Klinik
  • Papa, ich habe den Yeti gesehen

 

 

Preise:

  • Literaturpreis Prosa des KIK - Förderverein Kultur in Dithmarschen e.V.

         1. Platz für "Meine" Fünffingerlinde

 

  • Wettbewerb der Samtgemeinde Bodenwerder: "Die originellste Lügenschichte im Sinne des Barons von Münchhausen"

          3. Platz für "Münchhausen und sein treuer Page"

 

  • Wettbewerb von City-Nightlife.de: „Nachts in der Stadt“

          3. Preis für „Das offene Fenster“



Projekte:

  • Buch "Jenny braucht ´ne Brille"

geschrieben, in Form einer Brille entworfen und gezeichnet, für Grundschulkinder vorbereitet, mit ihnen vollendet und bei Optiker Fielmann ein Schaufenster damit passend dekoriert und ausgestellt

 

  • Lesung von „Ich war 13“ vor 221 Schülern der sechsten bis achten Klassen des Gymnasiums Brunsbüttel



Stand vom 23.07.2013